Naruto Starlight

Trete ein in eine futuristische Welt in der es sich um Naruto dreht
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Café zum großen Wüstenschwan

Nach unten 
AutorNachricht
Victoria

avatar

Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 23.04.11
Alter : 25
Ort : DortWoDieSterneWohnen

BeitragThema: Café zum großen Wüstenschwan   Mi Apr 27, 2011 7:26 am

Dies ist ein sehr nobles und teures Café. Jedoch hat es auch einen hohen Qualität Anspruch und hier gibt es den besten Kaffee von ganz Kirigakure.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Victoria

avatar

Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 23.04.11
Alter : 25
Ort : DortWoDieSterneWohnen

BeitragThema: Re: Café zum großen Wüstenschwan   Mi Apr 27, 2011 8:08 am

cf: Markt
weitere:Khamuhi


Victoria war gespannt wie Oscar, dass sie jemanden kennenlernen konnte, der wirklich Sachen und den Rest Versiegen konnte. Nicht das sie es erlenen wollte, aber es war für sie toll. Dann musste er sehr Mächtig sein und sehr gebildet. Der Mann war so interessant. Ihr Herz pochte, als Khamuhi bei ihr war. Auf einmal kam er näher und Küsste sie. Ihre Augen weiteten sich und ihr Körper verfiel in eine Art Schock. Eigentlich hätte Victoria ihn nun eine Ohrfeige geben können, nur eine kleine. Konnte es aber nicht, seine so schönen und sinnlichen Lippen hatte grade ihr Hirn zersprengen lassen. Sie brachte kein Wort raus und hörte ihm einfach nur zu. Victoria schaffte es, wieder normal zu reden, nicht dazu stehen wie ein Mädchen was nicht wusste wohin mit ihr.

Kurz darauf erzählte anscheinend Khamu-kun ihr alles über sein Leben. Woah er war 1000 Jahre alt?! Victoria sah ihn entgeistert an, dies lag am Kuss und an der Tatsache, dass dieser Mann dreifach so alt war wie sie. Im Kopf rechnete sie und es gab eine herbe Enttäuschung. Er war so alt… das würde nie mit ihnen klappen. Victorias Ausdruck wurde traurig und etwas deprimiert. Wie würden viele sagen? Er war zu Alt und trotzdem mochte sie ihn. Wenn er nun weg gehen würde… Das wär das schlimmste und trotzdem wird das passieren. Er sollte auch nie sagen `ich bleibe immer bei dir` denn dies wäre gelogen und deswegen legte sie den einen Arm um ihren Körper. „Also.. sind Sie über 1000 Jahre alt?“ fragte Victoria zur Sicherheit und sah zu Boden.

Victoria war auf dem Boden und das nicht nur äußerlich. Er kam zu ihr und fragte ob es ihr gut ginge. Bevor sie jedoch was sagen konnte hatte dieser gut aussehende Mann die grau äugige in die Arme genommen. Das heizte das Umfeld weiter n und trotzdem war es für Victoria komisch. Sein Geruch einzuatmen und dann auch noch so nah bei ihm zu sein. Ihr Puls raste und ihr Gesicht wurde knall Rot. „Mir… mir geht es… gut….“ Stotterte das Mädchen in den Armen ihres Beschützers. Es machte sie etwas durcheinander. Das Schwert hatte vor ein paar Minuten auch gesprochen. Deswegen lenkte sie sich ab und nahm es vorsichtig in die Hand. „So ein schönes Schwert…. Und ich bin mir sicher, dass der Besitzer nett und höflich ist… denn sonst hätte er nicht gewollt das Sie… ehm du mir das alles sagst… Er möchte dich bestimmt beschützen…“ sagte Victoria und streifte über die Klinge. Sie legte es wieder zurück. Ein Teleport Jutsu? Davon hatte die Lady nichts gewusst. Das kannte sie nicht einmal und trotzdem hatte sie schon viel gesehen. Das Mädchen musste sich nur konzentrieren. Victoria nickte und legte dich Hände zur Brust. Ihre Augen schlossen sich und dachten Feste an das Café. Es war ihr sehr wichtig und deswegen konnte sie sich auch dies komplett mit jedem Detail Vorstellen. Kurz darauf öffnete sie ihre Augen wieder und war verwundert was ihre Gesellschaft alles tun konnte. „Ich bin wirklich beeindruckt…“ sagte die Dame und ging von seinem Arm runter.
Das violett haarige Mädchen freute sich und küsste Khamuhi auf die Wange. Sie selbst raute sich nicht ihn auf den Mund zu küssen und wenn erst später. Kurz darauf drehte die Lady sich um und ging ins Café. Es war schon recht viel los und auf einmal sah einer der Mitarbeiter dass sie rein kam. Er rannte schon Regelrecht zu ihr.

Er begrüßte Sie und dann auch Khamu-kun. „Guten Abend… den besten Tisch, den Sie haben und zwar eher in der Ecke wo nicht so schnell einer hinkommt und sollten Sie mir ein am WC geben lasse ich das Geld bei mir“ sagte Victoria ziemlich ernst und der Mitarbeiter meinte beide sollten ihm folgen. Die Schritte von Victoria wirkten elegant und edel, deswegen schaute jeder im Café sie und den Mann an.
Victoria hatte sich dran gewöhnt und warf das Haar nach hinten. Sie bekam ein Tisch angeboten und die Lady war zu Frieden. „Habt Dank… bitte nehmen Sie doch meine Jacke mit in den Tresor Danke“ sagte Victoria und zog ihre kleine Jacke aus. Sie war Weiß und kaum vom Kleidungsstoff zu unterscheiden.
Sie setzte sich und überschlug die Beine. Denn so konnte nicht jeder unter ihren etwas kleineren Rock schauen. Trotzdem bot es einen Anreiz hin zuschauen.

Die Dame sah zum Kellner. „Ich denke meine Begleitung möchte ein Kaffee und ich bitte wie immer nur eine heiße Tasse Kakao“ sagte sie freundlich und sah zu ihrer Begleitung. Dann stand sie auf und ging ganz nah zu ihm. „Hier gibt es den besten Kaffee der Stadt…“ flüsterte Victoria und grinste. Ihre Finger streiften seinen Oberkörper. „… oder willst du nicht mehr?“ hauchte sie und ihre Finger fuhren an seinem Hals vorbei. Dann setzte sie sich wiederhin und musste etwas kichern. Was sie da grade getan hatte wusste sie nicht. Es war ihr in den Sinn gekommen und deswegen tat sie dies. „Ich hatte nicht so ein Leben wie du… ich habe zwar etwas mehr Geld als andere…. Aber… aber richtig Glücklich damit bin ich auch nicht. Meine Eltern verstarben bei einem Unfall… und ich war die einzige die Überlebte… deswegen hatte ich auch so viel Geld… ich Erbte alles meiner Eltern als kleines Kind und konnte schon einiges damit anfangen. Dazu verdiene ich selbst noch durch meine… Arbeit…“ sagte Victoria und sah ihre Begleitung an. Warum sagte sie ihm das? Victoria stockte und sah zu Boden. „Verzeiht… ich… ich weiß nicht warum ich Sie… ehm dich damit belästige“ immer wieder Siezte sie ihn. Das war grausam! Eigentlich wollte Victoria damit aufhören. Es war nur so verdammt schwer.

Er war so dermaßen süß. Da kamen auch schon die Getränke und Victoria bezahlte direkt. Ihr Trinkgeld war auch nicht grade knapp und deswegen liebten sie alle die kleine. Es war ihr jedoch egal. Immerhin war das normal und sie sah in ihren Dampfenden mit Sahne überzogenes Kakaoglas. Es sah so verdammt lecker aus. Sie nahm etwas Sahne auf den Löffel und aß es. Es war ein Traum von Sahne und ihr Herz schlug höher, genauso wie sie es liebte. Das beruhigte den Mitarbeiter auch, denn er weiß wie die Lady reagiert wenn ihr was nicht passte. Dies war schon häufiger vorgekommen. „Darf man Fragen was du heute noch vor hast?“ fragte Victoria und sah zu Khamuhi rüber.

[omg… 1058 Wörter und die Hälfte ist im Halbschlaf geschrieben worden also sry wenn manches blöd klingt]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Café zum großen Wüstenschwan
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Großer Norheimer Tunnel
» Touristik - Museumsbahn Großgmain
» 1.5.09 - Großtauschtag in Ried im Innkreis
» Cäsar und Peter der Große, 75 mm
» großer Kreuzer, SMS von der Tann, HMV-Verlag, 1:250

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto Starlight :: RPG Bereich :: Kiri Gakure no Sato: :: Kirigakure-
Gehe zu: