Naruto Starlight

Trete ein in eine futuristische Welt in der es sich um Naruto dreht
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Villa

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
Yukiko
Kuschel Nibi
avatar

Anzahl der Beiträge : 502
Anmeldedatum : 09.06.10
Alter : 32
Ort : Radeberg

BeitragThema: Re: Villa   Do Aug 05, 2010 7:02 pm

Sie hörte nichts,als sie ihre Ohren an seiner Zimmertüre hatte und nichts hörte.
Wo sie nun leise die Türe auf machte und sah,das er seine Augen geschlossen hatte.Leicht lächelte sie ihn so liegen zu sehen und kam ihn leise immer näher um ihn an zusehen,wobei sie sich leicht auf sein Bett setzte und ihn leicht mit ihrer Hand berührte.Was sie nicht lange machte und sie nur noch sagte ,,Leb wohl Kira..ich werde dich nicht vergessen wir sehen uns bestimmt mal wieder..leb wohl..mein Prinz"
Nach diesen Worten machte sie das Fenster auf und dann sah man nur noch einen Schatten,wo sie los rannte in die Nacht hinein.
Dabei weinte sie wieder und das konnte sie nun auch,da sie keiner mehr sehen würde dabei.


OW.?? Irgendwo in Helio Gakure

__________________________________
Reden Denken Jutsus NPC

Spoiler:
 

Chara*Jutsu*Raibu/Yuki*Kampf*Nibi
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Villa   Do Aug 05, 2010 7:32 pm

Nahc ihrem kurzen Abstecher in ihr Zimmer um sich eine Hose anzuziehen stand Sayuki mit dem Tablett vor Kiras Zimmer.
Sie spürte am Luftzug das das Fenster geöffnet war.
"Sie ist also doch gegangen.", dachte sie sich und seufzte.
Dann kloppfte sie vorsichtig an die Tür und trat in das Zimmer.
"Entschuldige bitte das es gedauert hat, ich hoffe du magst Sushi und Glasnudelsalat.", sagte sie und stellte dasTablett vorsichtig auf dem Bett ab.
"Lass es dir schmecken.", meinte sie mit liebre Stimme und blickte zum Fenster.
Ein Windstoß wehte durch Kiras Haar und brachte ihr erneut den atemberaubenden Duft. Sie atmete ihn tief ein und versuchte die einzelnen Bestandteile des wunderbaren Duftes zu erkennen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Villa   Do Aug 05, 2010 7:50 pm

Kira schlief bis er berührt wude, er hatte nun zwar noch die Augen zu venahm aber Yukikos Worte. Als er seine Augen öffnete war es berits zu spät Yukiko war fort. Dabei wollte er doch noch mal mit ihr reden.
//also hab ich es wohl so richtig vergeigt ... wenn schon dann richtig wie es scheint.//
als es Klopfte sah er vom Fenster zur Tür und rieb sih noch mal kurz die Augen. Dann sah er das es Sayuki war die herein kam und das Taplett mit Sushi und Glasnudelsalat auf das Bett abstellte. Kira setzte sich so wieder auf und meinte dann zu Sayuki.
"ähm ja schon okay und danke für das Essen..."
er probierte von dem Salat und meite dann mit einem lächeln was er von Yukiko beigebracht bekommen hatte nun schon wie automatisch.
"hm das schmeckt ganz gut ... Sayuki richtig? und Yuki wolltest du genannt werden."
Er nahm sich noch etwas von dem Salat und meine dann weier.
"Worüber wolltest du eigendlich mit mir reden? zumindest meintest du das ja ... und wenn dem so ist setz dich doch, sonst nimmst du einen ja die Ruhe."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Villa   Do Aug 05, 2010 7:58 pm

Auf seine Aufforderung hin setzte sie sich auf die Bettkante und musste sich erst wieder sammeln eh sie begann zu sprechen. Sein Unbeschreiblicher Duft raubte ihr fast den Verstand.
"Keine Ursache, das war noch vom abendessen übrig und ja ich wollte mit dir reden.", ihr Blick fixierte ihn, sie sah ihn ernst an.
"Warum wolltest du ausgerechnet einen 10 jährigen kleinen Jungen töten um an Geld zu kommen. Ich gehe nicht davon aus das er dir jeh etwas getan hat. Also Kira...wer bist du?", fragte sie und ihre im Mondlich golden schimmernden Augen sahen ihn fragend und faszienierend an. Erneut brachte ihr ein Windstoß seinen Duft. Sie ertappte sich selbst dabei wie sie ihren Kopf leich tin seine Richtung streckte, um dem Duft noch näher sein zu können.
"Was soll das Sayuki konzentriere dich hör auf damit!", mahnte sie sich selbst.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Villa   Do Aug 05, 2010 8:27 pm

Kira sah zu wie Sayuki sich nun setzte und hörte dann ihren Worten zu. Auf welcher er antwortete nach den er das erste stück suchi weg hatte.
"hm so hat mich das noch niemand gefragt ... wer ich bin, dabei kennst du doch nun meinen Namen. Naja gut ich bin ein Assasin, ein Auftragskiller oder wie man sonst noch da zu sagt. Bis auf heute hab ich noch jedes Ziel erlegt und bin dadurch auch der beste und wohl auch der berühmteste Killer. Fantomu oder Phantom wie sie mich nennen also die Presse. ..."
nach den Worten aß er weiter und sagte danach, wo er merkte das sie ihm immer näher kam.
"stimmt irgendwas nicht? riech ich schlecht? ... was ich dich auch noch fragen wollt. Was war das untem im Musiksaal das ich mich nicht mehr bewegen konnte? und warum läst du einen Killer wie mich am Leben? bzw willst mich noch mit im selben Haus haben? ... nicht das ich was dagegen hätte ich find es nur seltsam."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Villa   Do Aug 05, 2010 8:37 pm

Sayuki lauschte seinen Worten aufmerksam.
"Ein Auftragskiller? Also will jemand das du Allen tötest?! So wie man auch seine Elterne rmordet hat?!", fragte sie fast entsetzt und lief dann leicht rot an als er fragte ob er schlecht rieche.
"Was... äh nein nein tust du nicht. Dein Duf..äh Geruch er erinnert mich an etwas, ich weiß nur nicht was. Aber es ist nicht unangenehm.", sagte sie und dachte dann noch: "Es ist eher das gegenteil der fall er zieht mich an."
Als er dann fragte warum er sich nicht mehr rühren konnte grinste sie ihn an so das man die spitzen ihrer messerscharfen zähne sehen konnte.
"Das war ein Jutsu. Ich war früher eine recht bekannte Iryonin bei den Anbu, ich war eine Shinobi, ein Ninja. Also sowas ähnliches wie du.", erzählte sie ihm.
"Das du dich nicht mehr bewegen konntest lag an meinem Hiden, dem ōkami no me kagayaku. Dadurch ist es mir möglich meinen Gegner durch Blickoontakt bewegungsunfähig zu machen.", erklärte sie ihm auch wenn ihr leicht unwohl dabei war ihm von sich zu erzählen.
"Und..der Grund warum du noch hier bist..ja ich kann es mir nicht erklären. Warscheinlich lag es daran das ich wissen wollte wer du bist. Du sagtest du bist ein Auftragskiller aber du hast mich nicht getötet als du die Chance dazu hattest. Warum?", fragte sie und sah ihn wieder mit ihren goldenen faszinierenden Augen an.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Villa   Do Aug 05, 2010 9:13 pm

Kira hörte ihr nun gut zu und Antwortete ihr nach und nach auf ihre Worte.
"nun War zumindest nun nur noch Killer da meine wie soll ich das aus drücken ... hm sagen wir mal Vorgesetzten der meinung waren mich veraten zu müssen."
nach den worten aß er nun erstal etwas weiter.
"Also ist es wohl eher weil ich gut rieche ..."
Dann sah er auf das Taplett welches er lehrgeputzt hatte.
"hm interesantes Jutsu muss ich schon sagen ... hört sich schon interesant an. und Warum ich dich leben lassen hab. ist ne gute frage weiß ich selbst nicht, da ich in dem moment irgendwie nicht konnte. ..."
meinte er und sah Sayuki an, sie war eine Dämonin doch irgendwas war da das er ihr nichts anhaben konnte. etwas das erso nicht kannte.
"hm ..."
erhob eine hand und strich ihr dann über die Wange.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Villa   Do Aug 05, 2010 9:25 pm

Sayuki hörte ihm zu und sah ihn fasziniert an. Das was Kira ihr dann von seinen Vorgesetzten erzählte kam ihr unschön vertraut vor. Es erinnerte sie daran wie sie bei den Akatsukis Gefangen war und für diese Morden musste.
Als er dann fragte ob es daran lag das er gut rieche stand ihr wieder Röte im Gesicht.
"Ähm.äh..ja..und nein...ich kanns nicht beschreiben. Dein Duft er ist...so anders ich meine jeder Duft ist anders alle Menschen und Wesen riechen unterschiedlich aber du...du riechst so...unbeschreiblich.", gab sie verlegen zu und ertappte sich erneut dabei wie sie ein stück näher rückte um seinen herrlichen Duft zu inhalieren.
Als er dann seine Hand an ihre Wange legte zuckte sie erst kurz zusammen.
Seine Hand war unglaublich warm und er hatte unerwartet weiche Haut.
Sie blickte ihn mit ihren sanften, weie flüssiges Gold schimmernden Augen an und legte dann ihre Hand auf seine.
Verlegen sah sie in seine lehr wirkenden Augen.
"Ist...alles okay?", fragte sie.
Erneut wehte ein Windzug durchs Zimmer und ihr Haar wehte wie gesponnen Seide über ihre Schultern.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Villa   Fr Aug 06, 2010 4:09 pm

Kira horte Sayuki zu und sah sie dabei an, sie legte dann auch ihre Hand auf seine und hielt diese. Sie hatte auserdem gemeint das sein Geruch unberschreiblich wäre. Nun gut das konnte er nicht beurteiln, aber er belies es mal dabei. Als er ihre Blicke erwiederte und ihr nun in die Augen sah, fragte sie ihn ob alle inordnung sei. Nach einen Wind hauch wehte wieder ihr Haar darin. Ob alles inordnung sei wenn er das wüsste, denn diese frage konnte er sich wohl selbst nicht recht beantworten. Da war nun mal etwas das er so nicht kannte, auch konnte er das nicht beschreiben. Doch gab er ihr nun die Antwort.
"doch, doch glaub schon das alles inordnung ist und bei dir?"
dabei lag seine Hand immer noch an ihrer Wange und wurde von ihr festgehalten. Auch sah er ihr weiter hin in ihre goldgelben Augen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Villa   Fr Aug 06, 2010 4:19 pm

Sie sah ihn weiterhin mit Faszieniertem Blick an. Dieser schöne, atemberaubend gut riechende junge Mann vor ihr raubte ihr fast den Verstand. Seine ausdruckslosen Augen hatten etwas an sich, etwas sehnsüchtiges. Als suchten sie nach etwas das ihnen Ausdruck verleihte.
"Du glaubst?", fragte sie mit hochgezogener Augenbraue.
Ein erneuter, kalter Windzug zauberte ihr eine prickelnde Gänsehaut auf den Körper und kurz zitterte sie., Immerhin trug sie ja nur das Hemd und eine kurze Hose.
"Nur etwas frisch aber..bei mir ist alles ok.", anwortete sie auch wenn ein leichtes zittern und eine unsicherheit in ihrer Stimme diese antwort eher unglaubwürdig machten.
"Nunja...es ist schon spät ich glaube...ich sollte gehen.", sagte sie mit sanfter Stimme und wollte sich gerade zum aufstehen erheben.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Villa   Fr Aug 06, 2010 4:58 pm

Kira hörte ihr weiter hin zu und schloss dann das Fenster als sie meinte ihr wäre kalt. Als er sich wieder setzte meinte sie das sie nun wohl lieber gehen solle. Kira sah sie an und meinte dazu dann nur.
"naja wenn du das sagst ... dann guten nacht und schlaf gut Yuki ..."
sagte er und ließ sie so gehen, es war ja ihre entscheidung wann sei was machte und nicht seine. Weier auf ihre Frage was er mit den glauben meinte ging er nicht ein da er ja selbst nicht wusste was los war.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Villa   Fr Aug 06, 2010 5:07 pm

Sie sah zu ihm al er das Fenster schloss, wobei erneut ein Windzug eine unmenge von seinem Duft zu ihr trug.
Wie ihm rausch lehnte sie sich in seine Richtung. Sein betörender DUft lies sie ganz vergessen das sie ja eigendlich gehen wollte.
"Aber sag doch sayu....ach vergiss einfach schon gut.", meinte sie selbst etwas verwirrt darüber das se ihm ihren eigendlichen Spitznamen verriert.
Ihre Fassade begann langsam zu brökeln. In seiner Nähe konnte sie nicht kalt sein, genau wie bei Allen. Sie konnte ihnen nicht die kalte Schulter zeigen.
So in Gedanken versunken und von seinem Duft betört sah sie ihn verwirrt an.
"ähm...was wollte ich noch gleich machen?", fragte sie ihn wobei ihr Gesicht peinlich berührt einen rotton annahm.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Villa   Fr Aug 06, 2010 5:54 pm

Kira sah zu sayuki die meinte das er sie doch Sayu nennen solle. Als er so wieder neben ihr sahs bemerkte er das sie wohl vergessen hatt e was sie eigendlich gerade machen wollte. wo sie dann auch nach fragte was sie eigendlich amchen wolle. Kira zuckte mit den Schultern.
"ähm keine ahnung was du machen wolltest Yu ... ähm Sayu."
wieder sah er ihr in ihre Augen und kahm ihr etwas näher. Wo er nun mit seiner Hand durch ihr Haar fuhr um zu schein wie dieses sich wohl anfühlte. Welches sehr geschmeidig war, wie er nun empfand. Und wiede war da das was er nicht kannte und nicht beschreiben konnte. Warum er sie auch nicht erinnerte das sei gehen wollte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Villa   Fr Aug 06, 2010 6:05 pm

Die junge Dämonin erschrak erst kurz als er ihr durch das Haar fuhr.
Doch es fühlte sich recht gut an, als würde ihr jemand den Kopf kraulen.
Es fühlte sich für sie sehr vertraut an so mit ihm zu sitzen und einfach nur zu reden. Es füllte ihr gefrorenes Herz mit etwas Wärme und komischerweise fühlte sie sich zu diesem Fremden hingezogen.
Ihr Herz schlug in ihrer Brust und ein hauch von rosa legte sich auf ihre Wangen.
Eigendlich müsste sie ihn hassen, da er Allen töten wollte, doch genau das Gegenteil war der Fall. Alles an ihm wirkte einladent und lockte sie geradezu.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Villa   Fr Aug 06, 2010 6:37 pm

Kira sah wie Sayukis Wangen an Farbe gewannen und lächelte nun selbst etwas. Dann legte er die Hand auf ihrer Schulter ab und mit der anderen begann er nun über ihre Wange auf der anderen Seite zu streicheln. Irgendwie hatte er so etas wie ein verlangen dies eben zu tun. Wo er nun auch zu ihr meinte.
"Sag mal diese röte hattest du vorhins auch bi dem Kuss auf deinen Wangen. sag mal was gnau empfindest du?"
dabei sah er ihr noch immer in die Augen und versuchte heraus zu finden was das war das er so nicht kannte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Villa   Fr Aug 06, 2010 6:44 pm

Durch seine Frage schoss ihr nur noch mehr röte ins Gesicht.
Wieso fragte er sie das nur?!
"Ähm..also nunja...es ist schwer zu sagen aber es fühlt sich....warm an und irgendwie angenehm und vertraut.", sagte sie verlegen und versuchte an ihm vorbei zu schauen doch dies gelang ihr nicht. Sie sah ihm weiterhin in seine vielleicht emotionslosen aber dennoch weichen Augen.
"Du hälst mich nun sicher vür bescheuert.....empfindest du denn dabei was? oder wie fühlt es sich für dich an?", fragte sie ihn.
Die junge Dämonin musste sich eingestehen das sie sich wohl irgendwie in diesem Fremden verguckt hatte. Dabei gab es da doch noch Suzume. Ih hatte sie ihr Herz versprochen. Innerlich fechtete sie diesen Kampf aus.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Villa   Fr Aug 06, 2010 6:55 pm

Kira vernahm ihre worte und versuchte nun zu antworten, wo er ihr nur sagen konnte wie es halt war.
"ich halte dich nicht für verückt ... und was ich dabei empfinde ... erlich gesagt hab ich keine ahnung. da ich das so noch nicht kenne. Das ist so neu und doch will ich das es bleibt wenn nicht mehr."
// Gefühle sind scheinbar mehr wie verwirrend wenn man nicht mal weis wie man diese zu verstehen hat.//
Kira legte seine Stirn gegen ihre und meinte dann weiter, während er ihr in ihre Augen sah und kaum noch davon ab lassen konnte.
"nun Yukiko weißes und du sollst es auch wissen, seit so einer Sache halt hab ich scheinbar verlernt jegliche gefühle wahr zu nehmen. Sie hat mir dennoch versucht das lachen bei zubringen und dann halt wollte sie mehr. was wohl nicht gelang. Und nun bei dir nun ja ich fühle zwar etwas doch wis ich nichts damit anzufangen. Das ist so neu für mich bite versteh mich nicht falsch."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Villa   Fr Aug 06, 2010 7:02 pm

Sayuki lauschte seinen Worten aufmerksam. Sie wusste das er ein Killer war, ein Auftragsmörder. Also konnte sie auch verstehen das er dadurch seine Gefühle verlernt hatte, um seinen Arbeit zu machen. Sayuki kannte dies nur all zu gut.
"Ich kann dich sehr gut verstehen.", meinte sie und als er dann seine Stirn gegen in legte errötete sie erneut. Vorsichtig und mit einem leichten zittern legte sie ihre rechte Hand um sein Gesicht.
"Ich war damals in den Händen ein bösen Organisastion gefangen. Sie zwangen mich dazu Menschen für sie zu töten. In der Zeit hatte ich meine Emotionen und Gefühle komplett abgeschaltet um nicht durchzudrehen und das zu ertragen. Das versuche ich auch momentan wieder. 1000 Jahre lang war ich als Statue versiegelt und muss nun mit iner vollkommen neuen Welt klar kommen.", erzählte sie ihm um ihm das Gefühl zu eben das er nicht alleine damit war.
"Allerdings bringst du mich schon ziemlich aus der Fassung.", meinte sie humorvoll mit einem leichten lächeln.
"Weißt du wnn du nicht genau weißt wie du deine Gefühle deuten sollst dann schalte einfach den Kopf aus, schließ deine Augen und lass deinen Körper entscheiden was er tun will. Überlass es einfach deinem Instinkt."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Villa   Fr Aug 06, 2010 7:18 pm

Kira hörte nun Sayuki zu die wohl meinte so etwas ähnliches durch gemacht zu haben. gut was gut sein konnte nur das man nicht ihre erinnerung gelöscht hatte wer man eigndlich ist. Dann meinte sie das er sie aus der Fassung brachte wo er überlegte wie sie das meinte. Dann meinte sie er solle seine Augen schließen und seinen körper enscheiden lassen was er tun will und seinen instinkten folgen. Das klang etwas abwegig doch wärend er ihr in die Augen sah überlegte er sich dies mal zu Probieren. So schloss er seine Augen, hilt dann mit einer Hand ihr Kinn und begann sie zu küssen. Wo die zweite Hand durch ihr haar fuhr.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Villa   Fr Aug 06, 2010 7:25 pm

Sayuki erschrak erst und war etwas überrumpelt als er begann sie zu küssen und sie seine weichen Lippen auf ihren spürte.
Jedoch entschloss sie sich dann einfach dazu das selbe zu tun.
Sie schloss ihre Augen und erwiederte seinen Kuss.
Es tat ihr sogar sehr gut ihn zu küssen, es füllte ihre lehe Hülle und wärmte ihr Herz. Ihre Arme legte sie um Kiras nacken und sie rückte ein Stück dichter an ihn heran.
"Es tut mir leid Suzume....", hallte es durch ihren Kopf und eine kleine Träne kullerte an ihrr Wange entlang.
Dennoch fühlte sich dieser Kuss so gut und auch richtig an. SIe hatte zwar irgendwo gewissensbisse doch sie wusste das Suzume es sicher so gewollt hätte. Er hätte gewollt das sie glücklich ist. Und nun begann sie auch wirklich zu bemerken das ihr Körper lange Zeit nur als Statue vor sich hingestanden hat. Denn in ihr wuchs ein gewisses Verlangen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Villa   Fr Aug 06, 2010 7:39 pm

Kira merkte wie Sayuki mit machte und legte seine hände nun auf ihren Rücken und strecihte über diesen. Wärend dessen küsste er sie weiter hin. Nach einer weil ließ er sie nach hinten auf das Bett fallen und beugte sich dann über ihr wo er dann seine Augen wieder öffnete und sie nun mit offenen Augen begann zu Küssen. mit einer Hand stützte er sich ab und mit der anderen Hand streichte er ihr nun über den Bauch. wo er dann auch begann bei den Küssen die Zunge mit wirken zu lassen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Villa   Fr Aug 06, 2010 7:46 pm

Sayuki war erst etwas überrascht als er sie leicht nach hinten fallen lies, doch sie machte mit. Sayuki sehnte sich nach der Wärme, der Leidenschaft.
Sie erwiederte seine Zungenküsse und strich sanft mit ihrer Zunge über die Seine.
Ihre Hände wanderten seinen Rücken hinunter, streichelten diesen. Wie sehr hatte sie dieser erfüllende Wärme die letzten tage gefehlt.
Durch ihre Nähe atmete sie nun die ganze Zeit seinen betörenden, atemberaubenden Duft ein, der sie regelrecht anfachte. So stieß sie ihn zur Seite und setzte sich auf seine Hüfte, ganz ohne ihre Lippen von seinen zu trennen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Villa   Fr Aug 06, 2010 8:01 pm

Kira lies sich von Sayuki um drehen so das sie nun das ruter über nahm. weiter hin küssten sie sich und weiter hin lies er seine Zunge spielen. wo er nun mit einer Hand weiter über ihren Bauch streichelte und mit der anderen begann etwas weite roben zu massieren. es war ein gutes Gefühl und Sayuki schien dies wohl auch zu empfinden und mehr zu wollen.

OW: Ü16 Bereich
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Villa   Fr Aug 06, 2010 8:03 pm

wechsel auch gleich ma rüber Wink

OW: Ü 16
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Villa   Sa Aug 07, 2010 9:05 pm

Sayuki kuschelte sich an Kira und lächelte ihn erschöpft und ennoch zufrieden an. Als er ihr über die Wange streichelte nahm sie seine Hand und hielt diese fest. Obwohl er ihr erzählt hatte das er keine oder nur kaum Gefühle besaß war er dennoch so zärtlich und ihrer Meinung nach doch sehr gefühlvoll.
Wärend ihre linke Hand seine festhielt legte sie auch ihre recht an seine Wange.
"Es...war sehr schön.", sagte sie leise, fast flüsternd und gab ihm einen sanften Kuss auf das Schlüsselbein.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Villa   

Nach oben Nach unten
 
Villa
Nach oben 
Seite 3 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Villa Braun-Metzingen - Zum letzten Mal (Wirklich!)
» Villa Vampir, Vollmer 1/87 oder ein (Alp)traumhaftes Geburtstagsgeschenk!
» Villa Braun - Metzingen / Schreiber
» Marktkirche Hannover und Peltzer Villa in Berlin
» Villa Braun-Metzingen / Schreiber / 1:87

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Naruto Starlight :: RPG Bereich :: Helio Gakure no Sato :: Land der Walkers-
Gehe zu: